„Es ist besser, unvollkommen anzupacken, als perfekt zu zögern.“ (Thomas A. Edison)

 

Liebe Mitglieder und Freunde des Stadtverbandes der CDU in Aßlar,

das Wahljahr 2017 neigt sich dem Ende zu und wenn wir den Moment nutzen und uns zurücklehnen um es Revue passieren zu lassen, dann kommen wir sicherlich alle zu einem ähnlichen Schluss. Es gibt sicherlich Einiges, was wir noch besser machen können und natürlich werden wir Chancen, die sich uns bieten, ergreifen um einen Fortschritt zu erzielen. Doch das vergehende Jahr darf durchaus als erfolgreich betrachtet werden und ich halte es für sinnvoll, sich auch immer wieder an das zu erinnern, was wir gut gemeistert haben. Unser Landkreismandat im Bundestag wurde erfolgreich durch unseren Abgeordneten Hans-Jürgen Irmer verteidigt dessen Nachrücker im Landtag Frank Steinraths wurde. Auch an Sibylle Pfeiffer wollen wir auch nochmal unseren Dank aussprechen für die jahrelange und erfolgreiche Tätigkeit in Berlin.

Immer gibt es Dinge, die eine nachhaltige Wirkung zeigen, egal ob im positiven oder negativen Sinne. Gewiss gehört Ihre Unterstützung und ihr Interesse an der Partei zu diesen Dingen und ich möchte den weihnachtlichen Anlass nutzten, um Ihnen dafür meinen herzlichsten Dank auszusprechen. Ihre geschlossene Verbundenheit und Treue sind es, was die Partei ausmacht und auf die Verlass ist. Man kann die Zukunft natürlich nicht voraussagen, aber dies ist eine gute Grundlage um anstehende Aufgaben zu meistern. Auch bedanke ich mich bei Ihrer Familie und Freunden für die Unterstützung, eine wichtige Ressource.

In diesem Sinne wünsche ich, stellvertretend für den Stadtverband und der Fraktion, uns allen und unseren Familien ein frohes, gesegnetes und vor allem besinnliches Weihnachtsfest und nur das Beste für das neue Jahr.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Nicklas Kniese

Stadtverbandsvorsitzender CDU Aßlar

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Freunde und Mitglieder der CDU,

 ich möchte das diesjährige Rundschreiben an alle Mitglieder nutzen, um mich als ihr neuer Stadtverbandsvorsitzender der CDU Aßlar bei Ihnen vorzustellen. Viele konnten diese Nachricht bereits aus der Vorstandssitzung vom 17.11.2017, bzw. aus der Zeitung entnehmen. Mein Name ist Nicklas Kniese, ich bin 30 Jahre und Diplom-Ingenieur von Beruf. Angefangen habe ich in der CDU als Schriftführer im Ortsbeirat in Bermoll, wo ich auch wohnhaft bin. Seit dieser Zeit bin ich regelmäßig bei allen Fraktionssitzungen dabei und habe mir ein umfangreiches Bild dieser Arbeit machen können. Meine Motivation in diesem Team mitzuarbeiten, welches umfangreich aus den verschiedensten Berufsgruppen besteht und bei allen Diskussionen fach- und sachkundig mitwirkt, ist somit stetig gewachsen und es erfreut mich besonders heute ein Teil davon zu sein. Die CDU Aßlar sind natürlich nicht nur die Aktiven in den Ämtern und der Kreisgeschäftsstelle, viel größer ist auch der Teil der Unterstützung, die die treuen Mitglieder und Wähler ausmacht. Aus diesem Grund möchte ich auch Ihnen danken, für die treuen Jahre in der CDU und die Unterstützung die mir dieses Amt ermöglicht haben. Gerne dürfen Sie auf mich zukommen, wenn Sie Wünsche, Anregungen oder Fragen haben. Ein persönliches Gespräch ist auch immer in meinem Interesse.

Als kleiner Vorgriff auf das kommende Jahr kann ich Ihnen schon mal ankündigen, dass der traditionelle Neujahrsempfang im Januar wieder ansteht, sowie das Fischessen am Aschermittwoch. Eine Einladung hierzu wird nochmals gesondert erfolgen.

In den kommenden Wochen stehen wieder die vielen Weihnachtsmärkte und Feierlichkeiten an. Ich wünsche daher Ihnen und Ihren Familien eine fröhliche Weihnachtszeit mit viel Ruhe und Besinnlichkeit.

 

Nicklas Kniese

Vorstand CDU Aßlar