Jahreshautpversammlung der CDU Aßlar

14. Dezember 2019

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der CDU Aßlar standen ganz im Zeichen der Neuwahl des Vorstandes und der Delegierten. Der neue und alte Vorsitzende Nicklas Kniese begrüßte alle Mitglieder und Gäste. Darunter auch den Landtagsabgeordneten Frank Steinraths. In seinem Bericht bedankte sich Kniese ausdrücklich bei denen, die in den vergangenen Jahren aktiv oder anderweitig für die CDU Aßlar tätig waren.

Der Landtagsabgeordneten Frank Steinraths dankte Hans-Hermann Scheld für 30 jährige aktive unermüdliche Tätigkeit für die CDU Aßlar. Dem schloss sich der Stadtverbandsvorsitzende Nicklas Kniese ausdrücklich an.

(Foto v. links: Nicklas Kniese, Hans-Hermann Scheld, Frank Steinraths)

Der Fraktionsvorsitzende. Dr. Jürgen Lenzen, berichtete im Anschluss über aktuelle Themen aus dem Stadtparlament und der Fraktion. Er bedankte sich herzlichst bei dem langjährigen Parlamentsmitglied Heiko Budde für die vielen Jahre der politischen Zusammenarbeit und bedauerte das Ausscheiden des „Querdenkers“ aus der Fraktion.

Lenzen berichtete weiter über das altersbedingte Ausscheiden des 1. Stadtrats Ernst Holzer (SPD) und kündigte eine starke Nachfolge an – nämlich  die unseres langverdienten CDU-Urgesteins Hans-Hermann Scheld.

Die Mitgliederbeauftragte Rosa Califano-Schlier berichtete über die Mitgliederbewegung in der CDU Aßlar.

Es folgte der Bericht der Schatzmeisterin Sabine Keiner-Groß. Diese konnte einen positiven Zuwachs auf den Konten verzeichnen und wies auf die Ausgaben für politische Tätigkeiten, Veranstaltungen in 2018 und 2019 hin. Der Vorstand wurde anschließend einstimmig entlastet.

Im Nachgang an die Berichte und Aussprache mit dem Vorstand fanden die Neuwahlen statt. Hierbei war der komplette Vorstand zu wählen, dazu die Delegierten für den Kreis. Zügig und gekonnt führte erstmals Timo Röder durch die Agenda und moderierte die Wahlen. Alle Wahlgänge gingen vorschlagsgemäß aus und die Amtsinhaber wurden bestätigt.

(Foto v. links: Petra Lenzen, Nicklas Kniese, Heiko Budde, Gerhard Schlier, Sabine Keiner-Groß,
Rosa Califano-Schlier, Hans-Hermann Scheld, Jannis Knetsch)

Die Wahlen ergaben folgende Ergebnisse:

Danach folgte die Wahl der Delegierten zum Kreisparteitag.

Zum Abschluss bedankte sich Nicklas Kniese für die rege und aktive Zusammenarbeit der Mitglieder.

Kommentare sind geschlossen.